Gesichtsbehandlung mit Eigenfett: Für Ihre natürliche Schönheit

Revitalisierung des Gesichts durch Eigenfett: Die natürliche und dauerhafte Alternative
Natürliche Schönheit: Verleihen Sie Ihrem Gesicht mit Fett aus Ihrem Körper wieder Fülle für ein frisches und jugendliches Aussehen.
Langfristige Wirkung: Vergessen Sie regelmäßige Nachbehandlungen. Eigenfett bietet eine permanente Lösung für Ihre lebenslange Schönheit.
Vertrauensvoll & Sorglos: Lassen Sie Ihre Bedenken hinter sich. Unsere lipofilling-Methode ist schonend und sicher.
Ihr Körper, Ihre Entscheidung: Nutzen SIe das, was Ihr Körper schon hat, um sich noch viel schöner zu fühlen.
Lipofilling: Natürliches Volumen mit Eigenfett
Entdecken Sie die Kraft von Lipofilling, eine fortschrittliche Methode, die es ermöglicht, Ihrem Körper und Ihrem Gesicht auf natürliche Weise Volumen zu verleihen. Ganz ohne künstliche Implantate, nutzen wir Ihr eigenes Fettgewebe, um Volumendefizite zu korrigieren und Ihre Konturen harmonisch zu formen.
Ihre Vorteile auf einen Blick:
  • Natürlichkeit: Die Verwendung Ihres eigenen Fettgewebes sichert ein natürliches Aussehen und Gefühl.
  • Dauerhaftigkeit: Erzielen Sie langanhaltende Ergebnisse ohne den Einsatz von Fremdmaterialien.
  • Sicherheit: Ein minimiertes Risiko für Unverträglichkeiten und Nebenwirkungen dank der Verwendung körpereigenen Materials.
Unser Verfahren:
  1. Sanfte Fettentnahme: Wir entnehmen Fett aus Bereichen Ihres Körpers, wo es in Überfluss vorhanden ist, unter Verwendung einer speziellen Tumeszenz-Lösung für eine schmerzarme Behandlung.
  2. Sorgfältige Aufbereitung: Das entnommene Fett wird von überschüssigen Flüssigkeiten gereinigt und für die Transplantation vorbereitet.
  3. Präzise Transplantation: Unter Anwendung der Lipostructure®-Methode von Dr. Sidney Coleman injizieren wir das Fett in feinen, individuellen Depots, um eine optimale Anpassung und Versorgung des transplantierten Gewebes zu gewährleisten und ein natürliches Ergebnis zu erzielen.
Nehmen Sie Ihr Schönheitsideal selbst in die Hand
Wir verstehen, dass jeder Mensch einzigartig ist. Deshalb bieten wir unverbindliche persönliche Erstberatungen an, um Ihre spezifischen Wünsche und Ziele zu verstehen und eine maßgeschneiderte Behandlung zu planen. Gehen Sie heute noch den ersten Schritt zu Ihrem natürlichen Schönheitsideal. Kontaktiere uns für eine persönliche Beratung und erfahren Sie mehr über Ihre Möglichkeiten mit Lipofilling.


Dr. med. Roger Gmür
Häufig gestellte Fragen zur Gesichtbehandlung mit Eigenfett:
Grundsätzliches zur Entstehung von Gesichtsfalten
Bevor wir die Behandlung von Falten besprechen, sollten wir uns vor Augen führen, wie diese entstehen.
Mimische Falten bilden sich aus, weil die Gesichtsmuskulatur die Haut an bestimmten Stellen wiederholt zusammenzieht, so dass es schliesslich zur Ausprägung einer Falte kommt. Diese Faltenbildung ist bei junger, elastischer Haut anfänglich reversibel, mit der Zeit aber manifestiert sich die Falte und ist dauerhaft ausgeprägt.

Neben den mimischen Falten zeigt unser Gesicht auch konstitutionell bedingte Falten. Diese können, wie beispielsweise ausgeprägte Nasolabialfalten, veranlagungsbedingt, aber auch im Zuge der Alterung erworben sein, wenn sich mit den Jahren die Volumenverhältnisse im Gesicht verändern. In diesem Bereich haben sich Unterspritzungen mit verschiedenen therapeutischen Substanzen, sogenannten “Fillers“, bewährt; prominentester Vertreter dieser Gruppe ist die Hyaluronsäure. Gemeinsames Prinzip ist die Bioverträglichkeit dieser Substanzen, welche vom Immunsystem gut toleriert und vom Körper mehr oder weniger schnell wieder abgebaut werden.
Welche Ergebnisse können erzielt werden?
Die Behandlungsmöglichkeiten mit Eigenfett sind nahezu analog zu denen mit Hyaluronsäure-Fillern. Der Vorteil dieser Methode liegt jedoch darin, dass wir körpereigenes Fettgewebe transplantieren, welches vom Körper nicht wieder abgebaut wird, und wir somit ein dauerhaftes Resultat erreichen. Als Nachteil im Vergleich zur Hyaluronsäure-Behandlung kann gewertet werden, dass es sich um eine richtige, wenn auch kleine Operation handelt und der Eingriff eine Erholungszeit von 10 – 14 Tagen mit Schwellung und Verfärbung des behandelten Areals zur Folge hat.
Anästhesieform und Klinikaufenthalt
Ein lipo-filling im Gesicht ist schmerzarm und kann grundsätzlich in leichtem Dämmerschlaf und unter lokaler Betäubung durchgeführt werden. Der Eingriff wird ambulant durchgeführt, Sie kommen im Laufe des Vormittages in die Klinik, wir führen die Behandlung gemäss gemeinsamer Vorbesprechung durch und nach einer kurzen Erholungsphase können Sie die Klinik am Abend wieder verlassen. Nach dem Eingriff benötigen Sie während der ersten zwei bis drei Tage lediglich leichte Schmerzmittel.
Wie bereite ich mich auf die Operation vor?
Auf die Operation müssen Sie sich nicht speziell vorbereiten. Sie sollten jedoch für die Dauer von 14 Tagen vor der Operation keine Schmerzmittel, wie z. B. Aspirin, einnehmen, da diese die Blutgerinnung verzögern. Auch auf Alkohol und Schlafmittel sollten Sie weitgehend verzichten.
Wie verläuft die Operation?
Vor dem eigentlichen Eingriff markiere ich an der stehenden Patientin die Entnahmestellen für das Fett. Die für die Absaugung notwenigen kleinen Hautschnitte von ca. 0,5cm werden an unauffälliger Stelle geplant, beispielsweise in den Gesässfalten oder im Nabel. Zu Beginn der Operation werden die markierten Stellen, ausgehend von den durch die minimalen Hautschnitten eröffneten Zugängen, mit einer kochsalzhaltigen Lösung aufgespritzt und dadurch prall und unempfindlich gemacht. Die eigentliche Absaugung beginnt dann nach einer kurzen Wartezeit und dauert je nach Areal und Ausmass rund eine halben Stunde. Das so gewonnene Fettgewebe wird danach von der überschüssigen Flüssigkeit getrennt, bevor es zur Einspritzung bereitsteht. Hierzu wird das Gesicht erst unempfindlich gemacht, bevor das Fett via kurze, gut versteckte Hautschnitte und mittels feiner, stumpfer Kanülen in die markierten Stellen eingespritzt werden kann. Die Einstichstellen werden im Anschluss diskret mit Steri Strips verschlossen.
Was geschieht nach der Operation?
Unmittelbar nach dem Eingriff ist mit leichten Schmerzen und Blutergüssen zu rechnen. Im Gesicht, wo diese naturgemäss gut sichtbar sind, bilden sich blaue Flecken innerhalb von 14 Tagen vollständig zurück. Auch Schwellungen an den betroffenen Arealen sind bei dieser Behandlung völlig normal, an den Entnahmestellen haben sich diese innerhalb von 4 – 6 Wochen völlig zurückgebildet.
Im Gesichtsbereich verhält es sich so, dass in den ersten vier Wochen nach der Behandlung vor allem die in Folge der OP aufgetretenen Schwellungen abklingen, bevor sich in der Zeit zwischen fünf bis zwölf Wochen nach der Behandlung zeigt, wieviel des transplantierten Fettes schliesslich am gewünschten Ort verbleibt. Das endgültiges Ergebnis kann also in den meisten Fällen erst nach 3 Monaten beurteilt werden. Die minimalen Hautschnitte hinterlassen kleine Narben, die im Laufe der Zeit verblassen und kaum noch erkennbar sein werden.
Welche Risiken sind zu beachten?
Wenn Sie unter chronischen Krankheiten leiden oder allergische Reaktionen, beispielsweise auf bestimmte Medikamente oder Pflegemittel, zeigen, so müssen Sie uns dies im Vorfeld der Operation unbedingt mitteilen. Neigen Sie auffällig zu blauen Flecken oder zu anhaltenden Blutungen nach Bagatellverletzungen, so sollte vor der Operation eine möglicherweise vorliegende Gerinnungsstörung durch eine geeignete Untersuchung ausgeschlossen werden.
Was ist nach dem Eingriff zu beachten?
Je nach Veranlagung kann es insbesondere bei grösseren Eingriffen zu einer kurzzeitigen Arbeitsunfähigkeit kommen. Im Normalfall werden Sie sich in Ihrer Befindlichkeit und Beweglichkeit aber kaum beeinträchtigt fühlen. Auf Sport müssen Sie jedoch – je nach Lokalisation und Ausmass der Fettabsaugung – in den ersten Wochen nach der Operation verzichten. Massagen sollten nur in Absprache und nach Anweisung ihres Arztes erfolgen.
Welche Nachbehandlung ist bei der Eigenfettbehandlung erforderlich?
Im Gegensatz zu einer alleinigen Fettabsaugung oder einem lipo-filling an der Brust wird bei Gesichtsbehandlungen meist auf eine Kompression des Spenderareals verzichtet, da im Vergleich wesentlich geringere Fettmengen abgesaugt werden, als bei den anderen Behandlungen. Dadurch ist auch die Gefahr von Nachblutungen oder Problemen bei der Wundheilung ohne Kompression kaum erhöht.
Welche Komplikationen können infolge der Eigenfettbehandlung auftreten?
Nach der Fettabsaugung kommt es für mehrere Wochen zu einer Verminderung der Berührungs-empfindlichkeit an den behandelten Stellen. Diese erholt sich in aller Regel während der folgenden Monate. Bei inkonsequenter Bandagierung können übermässige Blutergüsse entstehen, welche in der Folge nicht mehr richtig abheilen und zu oberflächlichen Unebenheiten führen können. Gelegentlich kann es nach einer Behandlung auch zu Asymmetrien kommen, welche dann in einer zweiten Operation ausgeglichen werden müssen.
Daneben bestehen die allgemeinen Operationsrisiken wie Nachblutungen oder Wundinfektionen, welche sich aber durch angemessene Vorsichtsmassnahmen wirkungsvoll vermeiden lassen und in der Praxis sehr selten sind.

Behandlungen von A-Z
  1. Beratung & Vorgespräche mit Facharzt Dr. med. Roger Gmür
  2. Ambulanter Klinikaufenthalt in Zollikon-Zürich mit Betreuung durch Fachpersonal
  3. Operation mit lokaler Betäubung
  4. Post-operative Nachkontrollen durch Ihren Chirurgen bis 3 Monate nach dem Eingriff
Haben Sie Fragen? Dann buchen Sie sich direkt eine unverbindliche persönliche Erstberatung oder melden sich unter +41 (0)44 397 17 17
Pro Zone :
CHF 1’500.-
Zonen: Unterlider, Oberlider, Schläfen, Wangen, Lippen
Es wird der Aufwand pro behandelter Zone verrechnet.
DR. MED. ROGER GMÜR
Spezialarzt für plastische und ästhetische Chirurgie
Facharzt FMH, plastische, rekonstruktive und ästhetische Chirurgie
Dr. med. Roger Gmür ist Spezialist in Behandlungen und Operationen zur Verbesserung der Körperkonturen. Insbesondere hat er sich auf dem Gebiet der Brustvergrösserung mittels Eigenfett-Transplantation einen Namen gemacht und führt dazu auch Workshops für Chirurgen aus dem In-und Ausland in der Klinik Tiefenbrunnen in Zürich durch.
Das lipo-filling ist eine wirkungsvolle Methode von Dr. med. Roger Gmür zur dauerhaften Behandlung von Volumendefiziten an verschiedenen Stellen am Körper und im Gesicht. Dabei wird körpereigenes Fettgewebe an übervollen „Problemzonen“ entnommen und an die gewünschte Stelle transplantiert.
Persönliche Erstberatung mit Dr. med. Roger Gmür
Beratung erfolgt offline in der Klinik, um eine fundierte Entscheidung über die nächsten Schritte zu treffen
Klärung sämtlicher Vor- und Nachteile eines Eingriffs als Grundlage für eine informierte Entscheidung
Möglichkeit, alle Fragen und Bedenken ausführlich zu besprechen
Vereinbaren Sie jetzt mit Dr. med. Roger Gmür Deine individuelle und professionelle Erstberatung.
DR. MED. ROGER GMÜR
Facharzt FMH Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie
ADRESSE
Klinik Tiefenbrunnen Dammstrasse 29 CH-8702 Zollikon-Zürich
t: +41 (0)44 397 17 17
f: +41 (0)44 397 17 18
Unser Standort
Rechtsdokumente